Der Verlag
Orient & Okzident
Motto
Neuerscheinung
René Süss
Luthers theologisches Testament
Lieferbare Titel
Ralf Heinrich Arning
Ein philosophischer Rundgang durch den Comenius-Garten
"Ich werde nicht sterben,
sondern leben"

Über Helmut Gollwitzer
Daniela Koeppler
Zelte der Begegnung
Friedrich-Wilhelm Marquardt
Auf einem Schul-Weg
Friedrich-Wilhelm Marquardt
F. D. E. Schleiermacher
Friedrich-Wilhelm Marquardt
Chana Safrai
Talmud lernen
Vergriffene Titel
Andreas Pangritz
Polyphonie des Lebens
Friedrich-Wilhelm Marquardt
Autobiographische Erinnerungen (DVD)
Hinweise
Bestellung
Links
Impressum/Kontakt
NEUERSCHEINUNG – Jetzt lieferbar
René Süss
Luthers theologisches Testament:
Von den Juden und ihren Lügen
Einleitung und Kommentar
Cover Süss

Im Jahr 1543 erschien Luthers Schrift Von den Juden und ihren Lügen, eine hemmungslose Schmähschrift, die ein unerfreuliches Licht auf den Anfang der Reformation wirft. Von Theologen ist Luthers Antisemitismus immer wieder bagatellisiert worden. Süss zeigt, dass Luthers Aversion gegen die Juden einen strukturellen Charakter hat und bereits in seinen frühesten Schriften nachgewiesen werden kann. Keine Nebensache also, sondern ein programmatischer Punkt. Das Unheil, von dem Mensch und Welt betroffen sind, wird von Luther vornehmlich den Juden als Schuld angelastet.

René Simon Süss (*1939) studierte Theologie in Amsterdam und Brüssel, wo er 2005 mit dem Thema "Luther und die Juden" promoviert wurde. Von 1984 bis 1999 war er Pfarrer der Niederländisch-Reformierten Kirche. Seither engagiert er sich innerhalb der jüdischen Gemeinschaft.

Aus dem Niederländischen übersetzt von Remko Kragt,
unter Mitarbeit von Ralf H. Arning
überarbeitet und herausgegeben von Andreas Pangritz
1. Auflage, Bonn 2017
410 Seiten, 21 cm x 15 cm
ISBN 978-3-9806216-7-0
Preis: 40,00 Euro (Deutschland)

Das Inhaltsverzeichnis können Sie hier aufrufen.
Es öffnet sich ein neues Fenster. Zum Betrachten ist der Acrobat Reader erforderlich.

URL dieser Seite: http://www.orient-und-okzident.de/buecher/suess-luther-juden.html
© Orient & Okzident 
Verlagsgesellschaft mbH
Letzte Änderung: 22.10.2017
Zum Seitenanfang